Woran erkenne ich ob ein Wein bei der Lagerung schlecht wurde?

Geschrieben von: Luis Roldan Im: Blog Am: Wednesday, December 21, 2016 Kommentar: 0 Hit: 3760

Auf was muss ich achten, bevor ich eine Flasche Wein öffne

Die meisten Weinsammler, die ich kenne, können leicht einen schlechten Wein an einer Geruchs- oder Geschmacksprobe erkennen, aber nur wenige wissen, ob ein Wein während der Lagerung schlecht wurde, bevor sie den Wein öffnen. Wann auch immer ich eine Flasche Wein trinke, die für mehrere Jahre gelagert wurde, schaue ich mir vorher die Lage des Korkens anbevor ich etwas anderes mache. Wenn der Korken sich am oberen Ende leicht nach aussen wölbt, kann es sein, dass er unter zu starker Hitze gelitten hat. Sein Geschmack wird nicht so sein wie gewünscht.

Vertrauen Sie Ihrem Geruchssinn und Ihren Augen

Falls der Korken soweit in Ordnung erscheint, öffnen Sie die Weinflasche und begutachten Sie den Korken. Er sollte nur leichte Flecken vom Wein haben. Korken, der während der Lagerung zu feucht wurde oder dessen Korken beim Berühren anfängt zu krümeln, ist während der Lagerung schlecht geworden. Zu feuchte Korken wurden beim Schliessen des Weines nicht korrekt versiegelt. Gleichfalls sind krümelige Korken nicht dicht, um den Wein vor ungewollter Sauerstoffzufuhr zu bewahren und somit die Wahrscheinlichkeit eines verdorbenen Weines fast schon als sicher zu bezeichnen. Zusätzlich zum Korken sollte man sich den Raum zwischen Korken und Wein in der Flasche ansehen. Bei jungen Weinen berührt der Wein fast den Korken und generell gilt, wenn der Raum zwischen Wein und Korken grösser ist, dann ist der Wein normalerweise qualitativ besser.

Bemerkungen

Lassen Sie Ihren Kommentar

Telefon:

 (+41) 41 630 47 48

Newsletter

Bleiben Sie gut informiert